Avaloq beteiligt sich an Kaspar& CHF 2.5 Millionen Seed-Finanzierungsrunde

Switzerland

News / Switzerland 52 Views 0

Avaloq beteiligt sich an Kaspar& CHF 2.5 Millionen Seed-Finanzierungsrunde

Switzerland

News / Switzerland 52 Views 0

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Kaspar& hat eine Seed-Finanzierungsrunde über CHF 2.5 Millionen abgeschlossen und geht eine strategische Partnerschaft mit Avaloq ein.

Im Rahmen der neuen Partnerschaft hat Avaloq eine Minderheitsbeteiligung an Kaspar& erworben und plant, die Investment-App des Unternehmens in die Avaloq Core Platform zu integrieren. Damit können Banken, die die Plattform von Avaloq in der Schweiz nutzen, ihrer Kundschaft einfacher zugängliche Anlagemöglichkeiten bieten.

10 Fintech Finalists for <<venture>>’s 2024 Startup Competition

Kaspar& wurde 2020 als Spin-off der Universität St. Gallen und der ETH Zürich gegründet. Das Unternehmen bietet Zugang zu Bankkonten und Zahlungsdienstleistungen sowie eine App für kostengünstige Investments. Die innovativen Anlagemöglichkeiten von Kaspar& umfassen eine Save-as-you-spend-Lösung, die Kreditkarteneinkäufe aufrundet und die Differenz in Indexfonds und ETFs investiert. Das erleichtert es Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten, erste Anlageerfahrungen zu sammeln und langfristig Vermögen aufzubauen.

Mit der Partnerschaft unterstreicht Avaloq das Bekenntnis zu Innovation und einem niederschwelligen Zugang zur Vermögensverwaltung. Durch die einfache Integration ins Kernbankensystem von Avaloq können Finanzinstitute in der ganzen Schweiz die Investment-App von Kaspar& rasch für ihre Retailkunden und vermögende Privatkundschaft verfügbar machen.

Greweldinger_Martin_Avaloq
Martin Greweldinger

Martin Greweldinger, CEO von Avaloq, dazu:

«Wir sind stolz auf unsere Innovationskraft und unser solides Netz an Fintech-Partnern. Mit unserer Beteiligung an Kaspar& würdigen wir das Potenzial des Unternehmens, das Anlageverhalten im Schweizer Retail-Markt zu revolutionieren. Kaspar& bietet seiner Kundschaft nicht nur automatisierte, kostengünstige Anlagelösungen, mit der intuitiven Benutzeroberfläche erleichtert die App ihren Nutzerinnen und Nutzern auch erste Anlageerfahrungen. Durch die vollständige Integration der App in unser Kernbankensystem fördern wir das Wachstum von Kaspar& und ermöglichen es Finanzinstituten, die die Avaloq Plattform in der Schweiz nutzen, ihren Kundinnen und Kunden Zugang zu dieser innovativen Anlageplattform zu gewähren.»

Für Kaspar& stellen die Partnerschaft und der Abschluss der Seed-Finanzierung wichtige Pfeiler des künftigen Unternehmenswachstums dar. Angeführt von Avaloq sind noch weitere Minderheitsinvestoren wie die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) sowie institutionelle Anleger und Business Angels an der Finanzierungsrunde beteiligt.

Jan-Philip Schade
Jan-Philip Schade

Jan-Philip Schade, Mitbegründer und CEO von Kaspar&, dazu:

«Mit der strategischen Partnerschaft mit Avaloq schreiben wir ein neues Kapitel unserer Unternehmensgeschichte. Die Beteiligung eines wichtigen Vertreters des Schweizer Finanzmarkts bestätigt das Potenzial unserer Plattform und ermöglicht es uns, den Wachstumskurs von Kaspar& beizubehalten. Ich glaube, dass die Integration der Kaspar&-App ins führende Schweizer Kernbankensystem einen wesentlichen Schritt hin zur verstärkten Zusammenarbeit zwischen Banken und Fintechs darstellt. Wir freuen uns auf den langfristigen Ausbau unserer Partnerschaft mit Avaloq und darauf, Finanzinstitute in der Schweiz bei der Erweiterung ihres Anlageangebots für Retailkunden und ihre vermögende Privatkundschaft zu unterstützen.»

Comments