Ostschweizer Acrevis Bank geht Fintech Partnerschaft ein

Switzerland

News / Switzerland 119 Views 0

Auf ihrem Digitalisierungsweg ist die acrevis Bank AG eine weitere Partnerschaft eingegangen. Zusammen mit dem Fintech-Unternehmen 3rd-eyes AG will die Ostschweizer Regionalbank mit der Entwicklung eines toolunterstützten Beratungsprozesses ein weiteres Zeichen setzen.

Dank der innovativen Lösung von 3rd-eyes soll acrevis ihre Kunden zukünftig zielbasierter beraten können.

Sandro Schibli

Sandro Schibli

«Der Bereich Private Banking ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Standbein für acrevis geworden. Wir haben Ambitionen, in diesem Bereich weiter zu wachsen»,

so Sandro Schibli, Bereichsleiter Private Banking.

Mit der Entwicklung dieses Beratungstools will acrevis, die mit Niederlassungen vom Bodensee bis zum Zürichsee vertreten ist, ihre Bestrebungen verdeutlichen. Der neue Beratungsansatz soll bereits gut funktionierende Prozesse optimieren, um den immer individuelleren Vorstellungen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

Stephanie Feigt

Stephanie Feigt

Stephanie Feigt, CEO von 3rd-eyes, ergänzt:

«Wir freuen uns, mit acrevis eng zusammenzuarbeiten, da acrevis ein Vorreiter bezüglich zielbasierter Beratungsprozesse im Private Banking ist. Wir teilen die Vision, dass Vermögensempfehlungen auf die holistische, individuelle Situation der Kunden abgestimmt sein sollten.»

Featured image credit: Pixabay

The post Ostschweizer Acrevis Bank geht Fintech Partnerschaft ein appeared first on Fintech Schweiz Digital Finance News - FintechNewsCH.

Comments